Recent Posts

Pages: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Ergebnisse da!
« Last post by chiSquare on March 11, 2008, 23:56:19 »
Krasses Ergebniss !!
nur 2 von 60 Diplomanten haben bestanden...

Eigentlich wollte ich mich nicht herablassen, und so was blödes vorschlagen, aber...

... die habe bei der Klausur die Studentenausweise erst ganz am Ende kontrolliert,
also NACHDEM schon viele Leute abgegeben hatten.
... und außerdem haben die das ganze offzielle "blabla" am Anfang vergessen.

Gäbe es eine Möglichkeit, da was zu machen ?
12
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Ergebnisse da!
« Last post by MR.FReeZe on March 11, 2008, 23:30:51 »


Screw you guys! I'm going home!
13
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Ergebnisse da!
« Last post by _fl0 on March 11, 2008, 22:42:23 »
Die Ergebnisse zur Nachklausur sind da! Komische Bewertung, wenn man mich fragt!
14
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by Thommy on March 06, 2008, 21:08:05 »
Also noch eine Frage zur 2d/2e
konnte das Ergebnis für das Potential bestätigen
[tex] \phi(r) = \left( -E_0r + \frac{E_0R^3}{r^2} \right) cos \theta + \frac{UR}{r} [/tex]

daraus erhält man mit [tex] \frac{\partial \phi}{\partial r} = -4\pi \sigma [/tex]

[tex] \sigma = \frac{3}{4\pi} E_0 \cos \theta + \frac{U}{4\pi R} [/tex]

Jetzt will ich die induzierte Ladung mit Hilfe von [tex] Q = \int \sigma \cdot R^2sin^2 \theta \cdot d \theta d \phi [/tex]

erhalte aber

[tex] Q = UR [/tex]

... das macht doch aber schon von den Einheiten keinen Sinn , oder ?!

Und wie berechne ich daraus das Dipolmoment ?? Habe nur gefunden [tex] p= \int d^3 r r\rho(r) [/tex]
Erstmal ist meines Wissens [tex]\sigma = -\frac{\partial \phi}{\partial r} [/tex] an der Stelle [tex]r=R_+[/tex], ergo ist da das [tex]4 \pi[/tex] zuviel.
Und dann ist das Flächenelement in Kugelkoordinaten [tex]dF = r^2 sin \theta d \theta d \phi[/tex] Bei der Integration erhalten ich [tex]-4 \pi R U[/tex], was mich dann doch etwas wundert, da du quasi das selbe - abgesehn von nem Vorzeichen und dem oben genannten [tex]4 \pi[/tex] - hast.  ???
15
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by thomas on March 06, 2008, 20:17:35 »
Ich weiß, ich habe so viele Fragen, aber wie man merkt ist das auch nicht gerade meine Lieblingsaufgabe.
Daher bitte ich um Gedankenstöße.
16
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by thomas on March 06, 2008, 17:25:01 »
ist ja auch gut so
Sry, ich hatte nicht das in der Diskussion korrigierte Phi' gesehen, lediglich das, was als erstes gepostet wurde ( Phi'=A/r )

Und dass muss anschließend in B(x)=-i/k*rotE(x) eingesetzt werden, um B zu erhalten?
Gibt es noch eine Möglichkeit die Konstanten zu bestimmen?
17
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by mo on March 06, 2008, 17:16:16 »
Quote
Die Gleichung aus a) ist (laplace + k^2)E=0.

Die ableitung nach z fällt mit dem k^2 weg und dann bleibt die dgl:1/r d/dr r d/dr phi'(r) = 1/r^2 phi'(r)
Quote
Achso das kommt denk ich aufs gleiche raus, wie laplace phi = 0.

Der Term mit dem k^2 fällt bei mir auch weg.
Sodass ich da noch stehen habe
[tex]\frac{1}{\rho}\frac{d}{d\rho}\rho \frac{d}{d\rho}\Phi'_{(\rho)}e^{ikz}e_{\phi}=0[/tex]

[tex]e^{ikz}e_{\phi\[/tex] kann man wohl heraus kürzen, da es nicht von rho abhängt.
Also bleibt bei mir
[tex]\frac{1}{\rho}\frac{d}{d\rho}\rho \frac{d}{d\rho}\Phi'_{(\rho)}=0[/tex]
Da steht dann also [tex]\Delta \frac{d\Phi}{d\rho} = 0[/tex]
Aber nicht [tex]\Delta \Phi = 0[/tex]

Doch das kommt schon raus du musst bei (laplace + k^2)E=0 auch das er ableiten und das ergibt dann -er.
18
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by chiSquare on March 06, 2008, 17:13:09 »
Also noch eine Frage zur 2d/2e
konnte das Ergebnis für das Potential bestätigen
[tex] \phi(r) = \left( -E_0r + \frac{E_0R^3}{r^2} \right) cos \theta + \frac{UR}{r} [/tex]

daraus erhält man mit [tex] \frac{\partial \phi}{\partial r} = -4\pi \sigma [/tex]

[tex] \sigma = \frac{3}{4\pi} E_0 \cos \theta + \frac{U}{4\pi R} [/tex]

Jetzt will ich die induzierte Ladung mit Hilfe von [tex] Q = \int \sigma \cdot R^2sin^2 \theta \cdot d \theta d \phi [/tex]

erhalte aber

[tex] Q = UR [/tex]

... das macht doch aber schon von den Einheiten keinen Sinn , oder ?!

Und wie berechne ich daraus das Dipolmoment ?? Habe nur gefunden [tex] p= \int d^3 r r\rho(r) [/tex]
19
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by zero on March 06, 2008, 17:10:14 »
ist ja auch gut so
20
Theoretische Physik: Elektrodynamik / Re: Vorbereitung auf die Nachklausur
« Last post by thomas on March 06, 2008, 17:06:53 »
Mit dem Ansatz erhalte ich allerdings zwei Lösungen, die zusammen ergeben

phi'(r)=A/r + B*r

Wenn ich B*r für Phi' in die DGL 1/r d/dr r d/dr phi'(r) = 1/r^2 phi'(r)
einsetze, steht auch auf beiden Seiten das gleiche.

Pages: 1 [2] 3 4 ... 10